Kompetenzzentrum Alltagsökonomie

Öffentliche Infrastrukturen, Daseinsvorsorge, Nahversorgung

Veranstaltung

21. September 2022

„Ein Gutes Leben für alle: Perspektiven der Daseinsvorsorge & Alltagsökonomie“.

50-jähriges Jubiläum des Forschungsbereichs Finanzwissenschaft & Infrastrukturpolitik & Vorstellung des Kompetenzzentrums Alltagsökonomie

Über die Alltagsökonomie

Die Alltagsökonomie – öffentliche Infrastrukturen, Daseinsvorsorge & Nahversorgung – ist jener Teil der Wirtschaft, der die Sicherung unserer Lebensqualität garantiert und ein gesundes, sicheres und zivilisiertes Leben ohne soziale und ökonomische Unsicherheiten ermöglicht. Zur Alltagsökonomie zählen u.a.

  • Energie- und Wasserversorgung, die Abfallentsorgung, Mobilität, Post, Internetdienste oder Wohnen,
  • Gesundheitsversorgung, Pflege von Angehörigen, Hausarbeit, Kindererziehung, Bildung und andere Formen von bezahlter und unbezahlter Sorgearbeit und
  • Lebensmittelproduktion und -versorgung, Apotheken, Kulturangebote oder auch Filialbanken.

Die Alltagsökonomie ist somit jener Teil der Wirtschaft, der alltäglich lebensnotwendige Güter und Dienstleistungen sowie kritische Infrastrukturen bereitstellt – für private Haushalte ebenso wie für andere Bereiche der Wirtschaft (z.B. Unternehmen und Institutionen).

Der Stärkung, Sicherung und dem Ausbau öffentlicher Infrastrukturen, der Daseinsvorsorge und der Nahversorgung kommt in den krisenhaften Zeiten, in denen wir leben – von der Klima-, und Biodiversitätskrise bis hin zu den zunehmenden sozialen Ungleichheiten und  der Polarisierung unserer Gesellschaften -, eine zentrale Bedeutung zu. Sie ist ein zentraler Baustein, um die Energie-, Mobilitäts-, Ressourcen-, Agrarwende, die Sicherung der Grundversorgung, die Schaffung guter Arbeitsplätze, und auch die Förderung gesellschaftlichen Zusammenhalts zu erreichen und gleichzeitig die soziale Absicherung von Menschen und sozial und ökologisch gerechte Lösungen zu garantieren.

In diesem Sinn kann die Alltagsökonomie nicht einfach Marktlogiken überlassen werden, sondern es braucht umfassende öffentliche Planung, Bereitstellung, Finanzierung und Regulierung in vielfältigen Facetten und Kontexten zur Sicherstellung des guten Lebens für alle.

Kontakt